Psst...
Hinterlasse einen Kommentar

Schneller Stillstand.

Leben, pulsierende Tiefe,
ein Biss in offene Wunden,
das Blut stoppt seinen Fluss nicht,
erst wenn es schweigt, am Ende,
stillsteht, wie der Zeiger der großen Uhr,
rennende Zeit, Massen, Tränen,
ein Fortlauf flatternder Augen,
die Tränen schmerzen, schreien
nass die trockenen Wangen
herunter, spröde Gedanken
platzen durch tickende Köpfe,
in denen ein Zug nach dem nächsten
hält. Und durchfährt uns nicht alle
das Chaos?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s